Zum Inhalt springen

Im Auftrag des Vereins Gesundheitsland Kärnten und durch die Finanzierung der Kärntner Landesregierung, der Kärntner Gebietskrankenkasse und weiterer Sozialversicherungsträger wird die Proges Zahngesundheitsförderung seit 2004 auch in Kärnten durchgeführt.
Derzeit besuchen 10 Zahngesundheitserzieherinnen unter dem Motto "Gesunde Zähne kinderleicht" zwei Mal jährlich 270 Kärntner Kindergärten und erarbeiten mit rund 13.500 Kindern das Wissen rund um die Zahngesundheit.

Weitere Informationen: Öffnet externen Link in neuem FensterPROGES

Zahnpflege und gesunde Ernährung sind wesentliche Voraussetzungen für eine gute körperliche und geistige Entwicklung.

Bereits seit 2008 führt das Kärntner Berufsförderungsinstitut die „Zahnprophylaxe in Kärntens Volksschulen“ im Auftrag des Gesundheitslandes Kärnten aus.

Nähere Informationen: Öffnet externen Link in neuem FensterBFI Kärnten

Klagenfurt war die erste Landeshauptstadt Österreichs, die ein Zahnprophylaxemodell ins Leben gerufen hat. Ziel war es, Kariesbefall zu reduzieren und das Zahnbewusstsein in der Bevölkerung zu steigern. Vor allem bei Kindern wird angesetzt, das Zahnprophylaxe-Team der städtischen Gesundheitsabteilung ist in Kindergärten und Pflichtschulen unterwegs, berät aber auch schon Wöchnerinnen.